Sechster IPCC-Sachstandsbericht (AR6)

Der Sechste IPCC-Sachstandsbericht (AR6) wird wieder aus drei Bänden bestehen, für die jeweils eine Arbeitsgruppe (AG) zuständig ist, und einem übergreifenden Synthesebericht:
  • AG 1: Naturwissenschaftliche Grundlagen des Klimawandels
  • AG 2: Folgen des Klimawandels, Verwundbarkeit und Anpassung
  • AG 3: Minderung des Klimawandels
  • Synthesebericht: Hauptaussagen der drei Bände und der drei aktuellen Sonderberichte  (1,5 Grad globale Erwärmung, Ozean & Eisgebiete, Landsektor)

Vom 1.-5. Mai 2017 wird ein Expertentreffen (scoping meeting) stattfinden, bei dem ein Vorschlag für Ausrichtung, Inhalt, Struktur und Arbeitsplan des AR6 erarbeitet werden soll. Auf Grundlage der Ergebnisse dieses Treffens wird das IPCC-Plenum im September 2017 Ausrichtung, Inhalt und Struktur des AR6 festlegen. Der Bericht soll in den Jahren 2021/22 veröffentlicht werden. Informationen zum Verfahren der Erstellung des AR6 finden Sie hier.

Alle Angaben auf dieser Seite sind ohne Gewähr, siehe auch die Informationen bei IPCC.

Vorläufiger Zeitplan

 2016
 3. Okt. – 13. Nov.  Nominierungen von Expert/innen für Scoping Meeting
 2017
 23. – 29. Januar  Entscheidung über Teilnahme am Scoping Meeting
 1. – 7. Mai  Scoping Meeting
 4. – 10. September  IPCC-Plenum verabschiedet Outline
 11. Sept. – 22. Okt.  Nominierung von Expert/innen für Autorenteam
 2018
 29. Jan. – 4. Feb.  Auswahl der Autor/innen
 2021
 12. – 18. April  IPCC-Plenum verabschiedet Beitrag Arbeitsgruppe 1
 12. – 18. Juli  IPCC-Plenum verabschiedet Beitrag Arbeitsgruppe 2
 4. – 10. Oktober  IPCC-Plenum verabschiedet Beitrag Arbeitsgruppe 3
 2022
 4. – 10. April  IPCC-Plenum verabschiedet Synthesebericht